Ausschreibung Eisangestelltenkurs EIKU 2018

Adressaten

Von Profis für Profis!

Die Eissportbranche möchte sich professionalisieren und ihren „Eismeistern“ eine professionelle Ausbildungsstruktur zur Verfügung stellen. Im EIKU ist selbstverständlich das Brevet EIKU, welchen von Generalversammlung der GSK für die Eissportbranche dieses Jahr eingeführt wurde, enthalten.

Bei Eismeister, die ein BAKU-Diplomvorweisen können, werden Module aus dem BAKU angerechnet, sie besuchen weniger Unterricht.

Voraussetzung

- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1, nach GER[1])
- Nachweis einer geschlossenen Berufsausbildung

Der Anmeldung sind beizulegen (nur Kopien, keine Originalausweise):

- Lebenslauf
- Bestätigung des Arbeitgebers
- Kopie Diplom BAKU (Nachweis Module 2 und 3) für das EIKU- Diplom



[1] http://www.europaeischer-referenzrahmen.de/

Inhalte

  1. Modul Sicherheit
  2. Modul Kommunikation (BAKU)
  3. Modul Hygiene (BAKU) 
  4. Modul Haustechnik/Unterhalt
  5. Modul Eisaufbereitung

Die Module 2 und 3 werden zusammen mit dem Badangestelltenkurs jeweils im Herbst/Winter durchgeführt. Im Modul 5 lernen Sie nicht, mit Eismaschinen zu fahren. Es wird vorausgesetzt, dass Sie dies können.

Ziele

Teilnehmende erwerben breite praktische Kenntnisse und theoretisches Fachwissen. Sie kennen die wichtigsten Prozess- und Arbeitsabläufe in Standardsituationen. Sie verstehen die wichtigsten Fach- und betrieblichen Zusammenhänge und haben nach erfolgreich absolvierten Lernkontrollen die Qualifikation,

  • die in einer Eissportanlage anfallenden Tätigkeiten und Aufsichten unter Einhaltung alles Sicherheitsstandards qualifiziert ausführen zu können.
  •  dienstleistungsorientiert zu denken und die verschiedenen Kundensegmente professionell betreuen zu können (BAKU).
  • kennen Bedeutung und Anforderungen an Reinheit, Hygiene und Desinfektion, sowie wesentliche Werkstoffe und deren Pflegeanforderungen (BAKU).
  • die Sicherheit von Kunden und Angestellten in Notfallsituationen gewährleisten zu können.
  • Eis für die verschiedenen Kundensegmente aufbereiten zu können.
  • Kunden in einer Eissportanlage betreuen zu können.

Kursdaten

Block 1   12.03. – 16.03.2018
Block 2   09.04. – 13.04.2018
Block 3   23.04. – 27.04.2018

Kurszeit

15 Tage zu 8 Lektionen à 50 Minuten, jeweils 08.15. – 16.40 Uhr

Unterrichtssprache

Deutsch

Kurskosten

Variante 1   keine Voraussetzungen   Module 1, 4, 5
Variante 2   gültiges BiP                      Modul 1 (Teil), Module 4/5
Variante 3   BAKU, gültiges BiP          Module 1/4 (Teil), Modul 5

Variante 1   120 Lektionen               CHF 4’200.-
Variante 2   104 Lektionen               CHF 3'640.-
Variante 3   88 Lektionen                 CHF 3‘080.-

Die Kurskosten beinhalten Unterricht, Lehrunterlagen, Prüfungen. Verpflegung, Übernachtungen, Fahrspesen gehen zu Lasten der teilnehmenden Person.

Diverses

 Wer die Variante 1 erfolgreich absolviert, erhält das Verbandzertifikat:

„Eisangestellte/r mit igba-Testat“

Wer die Variante 2/3 erfolgreich absolviert und den erfolgreichen Besuch der Module 2 und 3 von BAKU vorweisen kann, erhält das Verbandzertifikat:
„Eisangestellte/r mit igba-Diplom“

Der nächste Schritt

Der Eisangestelltenkurs ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer eidgenössischen Berufsanerkennung. Der nächste Schritt im Berufsbild Eisangestellter ist die eidgenössische Fachprüfung. In einem Vorbereitungskurs befassen Sie sich vertieft mit schon bekannten Themen. Zusätzlich kommen noch weiter Themen hinzu, z.B. Mitarbeiter- und Betriebsführung. Mit erfolgreich absolvierter eidgenössischer Prüfung erhalten Teilnehmende den „Fachausweis“.

Ausschreibung

Stundenpläne

Reglement

Anmeldeformular

Zusätzliche Unterlagen

Kurs online buchen

Preis: 0,00CHF
Zeige Ihren Warenkorb.

Benutzeranmeldung

Bildungsmatrix Wasser

Unser Konzept

Bildungsmatrix Eis

Kontakt

Geschäftsstelle igba
Sportanlage Sihlhölzli
Manessestrasse 1
8003 Zürich


Telefon: 043 322 00 72
E-Mail: info [ät] igba [dot] ch

Lageplan

igba Newsletter